GRATIS-TIPP.NET - Tipps & Tricks

Benutzerdefinierte Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Checkliste bei Umzug

 
 

Ein Umzug bedeutet immer Streß !
Etwas leichter wird es, wenn man sich eine Checkliste anlegt und die einzelnen Punkte immer im Blick hat.

Diese Checkliste soll eine kleine Hilfestellung geben:

Die "alte" Wohnung ist gekündigt, der neue Mietvertrag abgeschlossen.
Auch bei den Versorgungswerken, also für Wasser, Strom und Gas, haben Sie sich ab- bzw. neu angemeldet.
Wichtig sind auch Telefonanbieter und Internet, denn auch hier sind spezielle Kündigungsfristen zu beachten.
Auch an die Post denken und einen Nachsendeauftrag stellen.

Wollen Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen gibt es hier eine Möglichkeit, die Kosten auszurechnen:
http://move-o-naut.com/preis_berechnung.html.
Oder Sie stemmen den Umzug privat, dann auf jeden Fall an ein geeignetes Fahrzeug denken, ausreichend Helfer zur
Verfügung haben und vor allem: genügend Umzugskartons!
Schon früh damit beginnen, alles einzupacken, was bis zum Umzug nicht mehr gebraucht wird.
Und bestenfalls einen Plan für die neue Wohnung erstellen, welche Möbel in welches Zimmer sollen, damit alle Helfer Bescheid
wissen.

Achten Sie darauf, das genügend Plazt zum Be- und Entladen gegeben ist. Es empfiehlt sich, eine Genehmigung zum Absperren der
Straße für den Umzugstag bei der Kommune einzuholen.

Am Umzugstag sollten Erste-Hilfe-Ausrüstung, Werkzeug und Verpflegung sowohl in der alten wie auch in der neuen Wohnung bereitstehen.
Auch sollte geklärt sein, wer sich z.B. um Kinder, Hund oder Katze kümmert!

Auf jeden Fall noch einmal kontrollieren, das nichts in der alten Wohnung vergessen wurde und auch an Verpflichtungen wie Endreinigung
oder Renovierung denken. Für die Wohnungsübergabe am Besten gemeinsam mit einem Zeugen ein Übergabeprotokoll erstellen und bei
eventuellen Differenzen bei z.B. Schäden diese per Foto festhalten.

Auch daran denken, alle Belege und Quittungen aufzuheben, denn vieles können Sie z.B bei Wohnungswechsel durch neuen Arbeitgeber,
von der Steuer absetzen!

Informieren Sie alle Behörden, Versicherungen, Krankenkasse, Abos und Banken über Ihre neuen Adressdaten!

Nach dem gelungenen Umzug belohnen Sie sich und Ihre Helfer mit einer Einweihungsparty.
Vielleicht laden Sie hierzu auch direkt die neuen Nachbarn ein, das gibt eine gute Basis für die Nachbarschaft.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü